Allgemeines

Personalsachbearbeiter unterstützen die Unternehmensführungskräfte und Mitarbeiter in Personalfragen. Personalsachbearbeiter sorgen für die Lohn- und Gehaltsabrechnungen, Personalbeschaffung und Verwaltung, Personalplanung und die Weiterentwicklung. Personalsachbearbeiter sind auch für Bereiche wie Sozialversicherung, Arbeitszeiten, Urlaubsansprüche und Mutterschutz zuständig. Personalsachbearbeiter erledigen den Schriftverkehr im Personalbüro und stellen Bescheinigungen und Zeugnisse nach Vorgabe aus. Personalsachbearbeiter sind in so gut wie allen Wirtschaftszweigen beschäftigt, vorwiegend arbeiten sie in größeren Handwerksbetrieben, in Industrie- und Handelsunternehmen, sowie im Dienstleistungsbereich und Interessenvertretungen.   Ein Personalsachbearbeiter hat je nach Berufsfeld folgende Aufgaben: - Durchführung der Gehaltsabrechnungen - Zuschüsse zum Kranken,- Übergangs- und Mutterschaftsgeld berechnen - Abstimmung mit den Behörden - Aufbau und Pflege im Berichtswesen - Spesenabrechnungen - Bescheinigungswesen - Betreuung der Zeitwirtschaft - Personalstammdatenpflege im SAP/HR - Personalaktenpflege - Zusammenarbeit mit externen Partnern - Kompetenter Ansprechpartner für Mitarbeiter - Bearbeitung von Anträgen zur Altersversorgung - Unterstützung für den Jahresabschluss  - Erstellen von Auswertungen und Statistiken

Voraussetzungen und Fähigkeiten

  • Abgeschlossene Ausbildung (kaufmännisch, Personalwesen) - Kenntnisse in Personalsachbearbeitung - Kenntnisse in der Gehaltsbuchhaltung - Aktuelle Kenntnisse im Sozialversicherungs- und Steuerrecht - Kenntnisse im Arbeitsrecht - Berufsbezogene Tarifkenntnisse - Gute EDV-Kenntnisse - Ggf. SAP/HR-Kenntnisse - Zuverlässige Arbeitsweise - Kunden- und Serviceorientierung - Gute Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit  - Teamfähigkeit - Flexibilität - Engagement - Loyalität - Verantwortungsbewusstsein - Hohe Leistungsfähigkeit

Berufsleben

Personalsachbearbeiter haben die Möglichkeit sich mit Anpassungsweiterbildung wie beispielsweise Bewerbermanagement, Neuerungen im Arbeits- und Betriebsverfassungsrecht, sowie Entgeltabrechnung, auf den neusten Stand zu bringen. Aufstiegsweiterbildungsmöglichkeiten für Personalsachbearbeiter sind je nach beruflicher Vorbildung, Weiterbildungen zum Personalreferent, Personalfachkaufmann oder Betriebswirt in Personalwirtschaft. Auch ein Bachelorabschluss in Personalmanagement ist gegebenenfalls eine weitere Alternative.

Übersicht Nach unseren Daten ist dies der prozentuale Anteil an Stellenangeboten im Bereich personalsachbearbeiter.

Letzten 12 Monate

Vertragsart Nach unseren Daten sind dies die Vertragsarten im Bereich personalsachbearbeiter in Prozent.

Kategorien Nach unseren Daten, laut der Anzahl der Angebote, sind das die beliebtesten Kategorien für personalsachbearbeiter.

Städte Nach unseren Daten, gemäß der Anzahl der Stellenabgebote, sind das die Top-Standorte, um im Bereich personalsachbearbeiter einen Job zu bekommen.

Karte wird geladen...