Mehr Urlaub 2017: Feier- und Urlaubstage richtig planen

Jeder hat Kollegen, die irgendwie ständig unterwegs sind. Städtereisen an langen Wochenenden, im Dezember fast nicht im Büro und trotzdem gute 3 Wochen in Asien. Wieso scheinen manche Kollegen einfach mehr Urlaub zu haben?

Mehr Urlaub 2017

Natürlich haben Ihre Kollegen nicht mehr Urlaub, sie nutzen die gesetzlichen Feiertage nur effektiver! Es lohnt sich also, mit der Urlaubsplanung bereits am Jahresanfang anzufangen und sich schnell die interessantesten Brückentage zu reservieren – bevor sie Ihnen andere wegschnappen. Mit der Übersicht von Kalenderpedia haben Sie alle gesetzlichen Feiertage 2017 im Blick und können Urlaubstage von Anfang an effektiv planen, damit Sie einfach mehr vom Urlaub haben.

Gesetzliche Feiertage 2017 in Deutschland

In der Grafik unten sind die gesetzlichen Feiertage 2017 nach den Bundesländern aufgeführt. Traurig (für einige) aber wahr: in Bayern haben Arbeitnehmer mehr Ferien. Während man in Bayern 2017 14 gesetzliche Feiertage hat, sind es in Hamburg lediglich 10! Umso wichtiger ist es, seine Urlaubstage gut zu planen und Brückentage gezielt zu nutzen.

Im April kann man in ganz Deutschland mit 2 Urlaubstagen insgesamt 6 Tage am Stück in den Urlaub fahren. Im Mai bietet es sich an, Freitag den 26. Mai 2017 frei zu nehmen, bevor es alle anderen Kollegen tun. Auch der Pfingstmontag am 5. Juni 2017 liegt ideal für die Planung eines Wochenendtrips. Wer seinen Sommerurlaub in Bayern und dem Saarland um den 15. August  legt, kann aufgrund des Feiertages Mariä Himmelfahrt einen Urlaubstag sparen. Und im Oktober fallen gleich 2 Feiertage auf einen Dienstag. Ebenfalls ein idealer Zeitpunkt für ein verlängertes Wochenende und einen Urlaubstag am Montag!

feiertage-2017

Bildquelle: kalenderpedia.de

 für JobisJob

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>