Arbeiten 4.0: Die Arbeitswelt der Zukunft

Unsere Art zu Arbeiten befindet sich im Wandel. Dieser Wandel ist nichts vollkommen Neues oder Ungewöhnliches. Neue Technologien werden die Arbeitswelt von morgen beeinflussen und nach Auffassung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales wird die Arbeitswelt in Zukunft besonders durch die Digitalisierung bestimmt.

moderne Arbeitswelt

Und auch wenn sich einige Arbeitnehmer und Unternehmen im Augenblick noch gegen Veränderungen wehren, so werden sie sich in Zukunft an bestimmte Entwicklungen gezwungenermaßen gewöhnen müssen. Moderne Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen müssen heutzutage zum Beispiel ein Leben lang dazulernen, denn Arbeitsprozesse und Dienstleistungen ändern sich schneller als im vergangenen Jahrhundert, werden zum Teil digitalisiert und automatisiert.

Unternehmen hingegen werden zunehmend transparenter und die moderne Personalpolitik setzt auf offene Kommunikation, Vertrauen und Flexibilität. Webseiten wie FeelGood@Work, Kununu, Great Place To Work oder the muse bieten direkte Einblicke in das Betriebsklima von Firmen. Wer Talente gewinnen und langfristig an sich binden will, muss sich als attraktiver Arbeitgeber präsentieren und moderne Konzepte wie Lebensflexibilität und Vertrauensarbeitsort umsetzen. Führungskräfte, die moderne Arbeitsformen ignorieren, laufen Gefahr Talente zu verlieren und mit ihrem Betriebsklima die Mitarbeiterzufriedenheit und Produktivität zu gefährden.

Die folgenden Entwicklungen und Trends werden die Arbeitswelt von morgen mitbestimmen.

Die wichtigsten Trends der modernen Arbeitswelt


list_ok Digitalisierung
Die Digitalisierung ist ein Prozess, dessen sich fast kein Unternehmen entziehen kann und welcher unsere Arbeitswelt Schritt für Schritt verändert. Veränderungen von analogen zu digitalen Prozessen passieren natürlich nicht über Nacht. Doch wird das Thema Digitalisierung mittlerweile von fast allen Unternehmen in die Unternehmensstrategie mit aufgenommen, um die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu sicher. Neue Informationstechnologien werden unsere Art zu kommunizieren verändern und Unternehmen werden sich mit Themen wie Big Data und Informationssicherheit auseinandersetzen müssen.

list_ok Vertrauensarbeitsort Mit Hinblick auf die Forderung nach einer Life-Work-Balance werden sich Unternehmen in Zukunft vermehrt mit dem Thema Arbeitsflexibilität beschäftigen. Bei Microsoft können Angestellte Ihren Arbeitsort bereits flexibel wählen. Das US-amerikanische IT-Unternehmen hat den „Vertrauensarbeitsort“ ins Leben gerufen. Mitarbeiter können vom Büro, Home Office oder von unterwegs aus arbeiten. Aus unternehmerischer Sicht werden dank Home Office Kosten reduziert und Firmen mit weniger attraktiven Standorten aufgewertet.

list_ok Feelgood Das Konzept Feelgood sieht den Menschen im Zentrum des unternehmerischen Geschehens. Feelgood Manager laden Mitarbeiter dazu ein, das Arbeitsklima aktiv mitzugestalten, damit Mitarbeiter sich wohl fühlen und Ihnen Raum für produktive Arbeit geschaffen wird. Wir haben die Expertin Monika Kraus-Wildegger zum Thema interviewt und erfahren, dass Feelgood Management ein modernes Konzept der Entwicklung der Unternehmenskultur ist.

list_ok Agilität Agilität ist das Lieblingswort der modernen Arbeitswelt. In der Umsetzung bedeutet agiles Arbeiten so viel wie dezentralisierte Strukturen, Transparenz und offene Kommunikation. Im Bereich Software wird das agile Arbeiten mit Methoden wie Kanban oder Scrum angewandt. Selbststeuernde Teams und Vertrauen von Seiten des Managements sind ebenfalls wichtige Voraussetzungen des agilen Arbeitens.

list_ok Coworking Der Begriff Coworking bezieht sich auf das Zusammenarbeiten im Gemeinschaftsbüro. An vielen Orten gibt es bereits Coworking Spaces, in denen Freiberufler und junge Unternehmen einen Arbeitsplatz flexibel anmieten können. Wer einen Platz in einem Coworking Space anmietet, profitiert von der Infrastruktur der Büroräume und bleibt dabei zeitlich flexibel und ungebunden. Einen Einblick in Coworking Spaces gibt es in diesem Artikel über moderne Büroformen. Auch Unternehmen mit festangestellten Mitarbeitern haben zum Teil bereits flexible Büroplätze in festen Büroräumen eingeführt.

 für JobisJob

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>