Infografik: Arbeiten in Großbritannien

Laut unseren Daten haben Bewerber mit Deutschkenntnissen in Großbritannien gute Berufschancen.

Schon einmal mit dem Gedanken gespielt, im Ausland zu arbeiten? Großbritannien gilt als beliebtes Ziel, da Englischkenntnisse weltweit für Wettbewerbsvorteile auf dem Arbeitsmarkt sorgen. Wir haben unsere Stellenanzeigen in Großbritannien analysiert und Deutsch scheint gerade eine der beliebtesten Sprachen des englischen Arbeitsmarktes zu sein! Ein guter Moment also, sich interessante Stellenanzeigen in Großbritannien einmal näher anzusehen.

Bewerber mit Deutschkenntnissen verdienen im Vereinigten Königreich von Großbritannien und Nordirland im Durchschnitt mehr als Bewerber mit anderen Sprachkenntnisse und haben besonders gute Berufsaussichten in den folgenden Sektoren: Sekretäre und Administration, Human Resources, Produktion und Fertigung.

Nach Deutsch sind es Französischkenntnisse, die einem auf dem englischen Arbeitsmarkt Vorteile verschaffen, gefolgt von Italienisch, Spanisch und Russisch. Der Lebenslauf für eine Bewerbung in Großbritannien sollte natürlich den lokalen Standards folgen und es ist ebenfalls ratsam, sich rechtzeitig mit der anderen Kultur auseinander zu setzen.

Alle wichtigen Informationen haben wir in der Infografik unten zusammengetragen. Die Infografik kann hier näher eingesehen oder heruntergeladen werden.

 

Infografik JobisJob_Fremdsprachen Job England

Interessiert daran, diesen Blogbeitrag auf Englisch zu lesen?

 für JobisJob

2 Gedanken zu „Infografik: Arbeiten in Großbritannien

    1. Lynn Beitragsautor

      Vielen Dank! Euer Blog ist für Studierende und Absolventen definitiv auch sehr informativ und toll aufgemacht. Liebe Grüßen vom JobisJob-Team :)

      Antworten
Kommentar hinterlassen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>