Kuriositäten zum Tag der Arbeit

Erster Mai weltweitDer Erste Mai wird (fast) überall auf der Welt als der Internationale Tag der Arbeit gefeiert. Eigentlich steht hinter diesem Tag jedoch keine feierliche Geschichte, sondern ein trauriges historisches Ereignis aus dem Jahre 1886: Ein Streik für mehr Arbeiterrechte in einer nordamerikanischen Fabrik, der mit dem Tod von vielen Demonstranten endete. Ihr großes „Vergehen“ bestand darin, öffentlich zu fordern, höchstens 8 Stunden pro Tag zu arbeiten.

Dieser zum Nachdenken anregende und gleichzeitig zum Protest aufrufende Tag, der einerseits an die erreichten Fortschritte bezüglich der Arbeitsbedingungen erinnert und andererseits bewusst macht, dass noch viel für eine MENSCHENWÜRDIGE ARBEIT getan werden muss (in jeder Hinsicht und überall auf der ganzen Welt), hat sich vielerorts als Feiertag etabliert. Da der 1. Mai so unterschiedlich gefeiert wird, möchte ich Ihnen einige interessante Details aus der ganzen Welt über den Tag der Arbeit erzählen.

Der Tag der Arbeit weltweit


list_ok Die Vereinigten Staaten, das Land, in dem der tragische Streik stattfand, der den Anlass zur Feier des Tags der Arbeit gab, feiert diesen Tag nicht!  Zumindest wird er nicht am 1. Mai gefeiert. Schade eigentlich, denn aus dem Aufruf „May Day“ könnte man bei den Demonstrationen einiges machen!

Die US-Amerikaner haben diesen Tag mit voller Absicht auf September verschoben, um ihm den sozialistischen Beigeschmack zu nehmen und ihn von jenem tragischen Ereignis loszulösen: ein Staat, der auf gewaltsame Weise eine friedliche Demonstration auflöste, wobei die Leidtragenden immer dieselben sind (wird sich das wohl jemals ändern?). Das Vereinigte Königreich, Kanada, Australien oder Neuseeland folgten diesem Beispiel, sie feiern an wieder anderen Tagen.

list_ok In China könnte der Tag der Arbeit auch Tag des Tourismus heißen, da die Regierung ein paar Feiertage mehr dran gehängt hat, damit die Chinese die Gelegenheit nutzen und verreisen können. Gut überlegt: je mehr Freizeit und Reisen, desto weniger kampflustig… Auf jeden Fall würden die Chinesen keinen Feiertag auswählen, um auf die Barrikaden zu gehen. Zusammengefasst, wenn Sie Lust haben, China Anfang Mai zu besuchen, könnten Sie auf Proteste stoßen, allerdings wegen der Staus auf den Autobahnen!

list_ok In Mexiko, wo dieser Tag eher als Feiertag und nicht so sehr als Protest-Tag angesehen wird, bleibt der Dienstleistungssektor in Betrieb. Restaurants, Clubs, Freizeitzentren… Die Angestellten solcher Arbeitgeber warten noch auf ihren 1. Mai.

list_ok In Chile finden wir einen der wenigen Unternehmer, der den Tag der Arbeit aktiv mit seinen Mitarbeitern feiert. Im Jahr 2012 gratulierte der Millionär Leonardo Farkas seinen Angestellten über Twitter und schenkte jedem 100.000 Pesos.

list_ok Argentinien findet den Monat Mai besonders attraktiv, wobei die sogenannte Plaza de Mayo, zu Deutsch der Mai-Platz, ein großer Magnet ist. Auf diesem Platz wird die Geschichte des Landes geschrieben, hier spürt man seine Sorgen und kämpft gegen die Ungerechtigkeit. Und der Tag der Arbeit darf hier natürlich nicht fehlen.

list_ok Frankreich, die Mutter der Revolutionen, fügt seinen Protesten eine Spur von Glamour hinzu. Dort ist es Brauch, duftende Maiglöckchen als Zeichen des Glücks zu verschenken.

list_ok Blumenkranz erster MaiIn Italien sind die Konzerte am „Primo Maggio“, welche vor allem in Rom und unter freiem Himmel gefeiert werden, schon zur Legende geworden. Um das zu verteidigen, was wichtig ist im Leben, demonstriert der Italiener also nicht lang, sondern lebt es einfach!

list_ok In Griechenland fällt der Tag der Arbeit mit der Feier des Frühlingsanfangs zusammen und ist somit eine 1. Mai Hippie-Version mit familiären Festen in freier Natur und Blumenkränzen, die die Haustüren schmücken. Wenn man an die dramatische wirtschaftliche Situation des Landes denkt, so könnte man meinen, dass es sich hierbei um Homer’s Beschreibung eines poetischen Bildes handelt: um den Wunsch, dass die gebrachten Opfer anfangen Früchte zu tragen. Dieses Fest ist so gesehen ein Trost, da jedes Jahr, egal wie schrecklich es war, auch einen Frühling enthält.

Was haben Sie am 1. Mai vor?

Interessiert daran, diesen Blogbeitrag auf Englisch
oder Spanisch zu lesen?

 für JobisJob

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>