Interview mit Clara Nadal, Modejournalistin und Cool Hunter

Clara de Nadal Trias arbeitet als Modejournalistin und Cool Hunter in London, reist für Ihren Job mehrmals im Jahr um die Welt und wird zu den coolsten Events eingeladen – für viele ein Traum! Eigentlich sollte alles ganz anders kommen, über Umwege und mehrere Länder fand diese Trendjägerin Ihre Berufung und erzählt uns nachfolgend von ihrem persönlichen Berufsalltag und dem nötigen Biss, den man für ihren Job haben muss.

Clara De Nadal Trias, muymia by Carles Roig PhotographerWas wollten Sie als Kind einmal werden, wenn Sie groß sind? Hat sich das auf Ihre jetzige Tätigkeit ausgewirkt?

Als Kind wollte ich alles sein, genauso wie jetzt auch. Ich habe schon immer gerne geschrieben, aber es war dann meine Mutter, die mir dabei geholfen hat, mich dazu zu entscheiden, Journalismus zu studieren, damals wollte ich eigentlich noch Schauspielerin werden wollte. (Clara lacht) …Ich habe sogar tatsächlich am katalanischen Zentrum für Kinokunst studiert. Ich war immer schon eine kreative und neugierige Person, ich liebe Mode und Reisen, sodass ich letzten Endes festgestellt habe, dass ich zur Modejournalistin und Trendjägerin geboren bin.

Worin genau besteht Ihre Arbeit? Erklären Sie uns einen normalen Tag.

Heute bin ich freiberuflich in London tätig. Ich arbeite als Moderedakteurin für nationale und internationale Magazine und veröffentliche wöchentlich über Online-Medien meine eigenen Artikel über Mode, Trends und Lifestyle. Außerdem bin ich für Agenturen bei Projekten als Cool Hunter tätig und arbeite mit vielen Marken und Modeunternehmen aus der ganzen Welt.

Im Jahr 2011 habe ich mein eigenes Projekt gestartet: Eine Trend-Seite mit tollen Inhalt über Mode, Trends, Lifestyle, Interviews, Modenschauen und Veranstaltungen, sowie Reise und Gourmet Bereiche: www.muymia.com

Mein Tag fängt um 8 Uhr an, von Montag bis Sonntag. Mein Leben kennt keine Pause! Nach einer Dusche und einer Tasse Tee verbringe ich viele Stunden vor dem Computer, schreibe Artikel, verschicke E-Mails, lese Webseiten und Blogs, kontaktiere verschiedene Marken und Modeunternehmen, spreche mit Modeexperten, suche nach neuen Möglichkeiten zur Zusammenarbeit, etc. Sobald ich damit fertig bin, verbringe ich ebenfalls zwei bis drei Stunden täglich damit, durch die Straßen zu gehen, neue Trends aufzuspüren, beobachte soziale Verhaltensweisen, spreche mit allen möglichen Leuten, entdecke neue Trendplätze, Läden oder Restaurants. Und mindestens einmal im Monat reise ich nach Spanien, um als internationale Bloggerin an Messen, Modeveranstaltungen, Geschäftseröffnungen und neuen Kollektionspräsentationen teilzunehmen.

Was gefällt Ihnen am besten an Ihrem Job?

Reisen! Neben meinen monatlichen Besuchen in Spanien (hauptsächlich in meiner Heimatstadt Barcelona), reise ich jedes Jahr mindestens in zwei verschiedene Länder, um die Welt zu entdecken, höre der lokalen Gesellschaft zu und entdecke neue Kulturen, moderne Völker, frische Talente, neue Kreativzentren und coole Orte.

Wie würden Sie Ihr berufliches Ich definieren?

Abenteuerlustig, neugierig, kreativ, sehr organisiert, höchst effizient und ergebnisorientiert. Ich bin sehr leidenschaftlich bei der Arbeit und weiß mich selbst zu motivieren.

Was war Ihre bisher größte Leistung?

Das machen zu können, was ich wirklich liebe, in dem ich gut bin und natürlich auch davon leben zu können. Mir jeden Tag sicher sein zu können, dass ich vielen Leuten beim Entdecken neuer Talente behilflich bin, indem ich großartige und professionelle Menschen vorstelle und mein Publikum mit den neuesten Trends in den Bereichen Mode, angesagte Orte und Lifestyle auf der ganzen Welt unterhalte. Seit dem Start von muymia.com im Jahr 2011 habe ich viele E-Mails und Nachrichten von meinen Lesern und Fans über die sozialen Netzwerken erhalten, die sich zum Beispiel bei mir bedankt haben, dass ich ihnen neue Perspektiven aufgezeigt habe, einen positive Einfluss auf ihr Leben hatte und ihnen demonstriert habe, dass man alles erreichen kann, wenn man dafür kämpft!

Welches sind die wichtigsten Eigenschaften, die für Ihre Tätigkeit unerlässlich sind?

Wenn man ein guter Journalist sein will, muss man hervorragende redaktionelle Fähigkeiten aufweisen, auf die Grammatik und Rechtschreibung der Texte achten und sich natürlich auf Quellen berufen und diese doppelt überprüfen.

Wenn man ein guter Trendjäger sein will, muss man abenteuerlustig, neugierig, kreativ, sehr organisiert, höchst effizient und ergebnisorientiert sein. Man muss mit Leidenschaft bei der Arbeit sein, sich selbst motivieren können und immer auf dem neusten Stand sein.

Welchen Rat können Sie jemandem geben, der noch am Anfang seines Berufslebens steht?

Am Ball bleiben, hart arbeiten und jeden Tag für das, was man erreichen will, kämpfen.

Welche Schulung würden Sie jemandem zu Beginn seiner Karriere raten?

Am Ball bleiben, aufgeschlossen sein und versuchen, direkt von den Profis zu lernen. Viele Sprachen zu sprechen hilft, neue zu lernen ist besser und immer viel reisen, um viel zu entdecken.

Was ist ein typischer Glücksmoment für Sie?

Jedes Mal, wenn ich in meiner Heimatstadt Barcelona bin und Zeit mit Freunden und meiner Familie verbringe.

Haben Sie bei Ihrer Arbeit immer alles erreicht, was Sie wollten? Falls nicht, was haben Sie aus Ihren beruflichen Misserfolgen gelernt?

Manchmal erreicht man nicht das, was man erreichen wollte, oder zumindest nicht auf die Art und Weise, wie man es sich vorgestellt hatte. Nach einem beruflichen Misserfolg nehme ich mir zum Beispiel ein bisschen Zeit, um darüber nachzudenken und Lösungen zu finden, und erinnere mich daran, dass ich niemals aufgeben darf und weiter kämpfen muss.

Glauben Sie, dass es viele berufliche Unterschiede in den verschiedenen Ländern gibt, in denen Sie bis jetzt gearbeitet haben? Können Sie uns eine Anekdote erzählen?

Auf jeden Fall. Ich habe in anderen Ländern gelebt und bin viel gereist. Jedes Land hat seine eigene Art zu arbeiten und mit beruflichen Angelegenheiten umzugehen. In Großbritannien können Sie in weniger als 5 Minuten als Freiberufler arbeiten, mit nur einem Telefonanruf! Das ist toll.

Was müssten Sie noch tun, um eine Work-Life-Balance zu erzielen?

Das ist eine sehr gute Frage. Ich würde sagen… ich bin immer noch dabei, meine Work-Life-Balance zu erzielen. Zum Beispiel musste ich aus meiner schönen Heimatstadt Barcelona weg nach London ziehen, um in dem Bereich arbeiten zu können, den ich liebe. Heutzutage befindet sich Spanien in einer tiefen Rezession und Berufe wie der meine, Cool Hunter, sind sehr schwer umzusetzen.

Kurz gesagt, einen Job zu haben ist…

…im Ausland eine wundervolle Herausforderung und eine persönliche Wunscherfüllung.

Clara De Nadal Trias | Journalistin, Trendjägerin & Gründerin von www.muymia.com.

 für JobisJob

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>