Der Traumjob: Erwartungen vs. Realität

Im Fernsehen sind die „Götter in Weiß“ glamourös und haben skandalöse Affären. Kriminalbeamte jedoch haben noch coolere Jobs. Im modischsten Outfit jagen sie die Bösen in den dunkelsten Straßen der Stadt, retten den Tag für hunderte von Menschen und schaffen es dann doch noch pünktlich zum ersten Ballett-Auftritt der Tochter. Und die Politiker, wow, deren Leben ist voll von Dingen, die wir nicht einmal im Traum erwartet hätten. Drei wirklich aufregende und abwechslungsreiche Berufe also!

Hier jetzt die Wahrheit: Das wahre Leben sieht anders aus und echte Jobs sind nicht immer so, wie sie im Fernsehen dargestellt werden. Ein wenig Fiktion schadet niemandem, aber anstatt Illusionen zu verkaufen, gibt es nun hier die ungeschminkte Wirklichkeit über Traumjobs.

Architekt/in. Einige von ihnen entwerfen Meisterwerke wie den Louvre, werden so berühmt wie Frank Gehry oder schmücken Städte mit prächtigen Philharmonien. Die meisten Architektinnen und Architekten haben jedoch im wahren Leben mit Kunden wie Derek Zoolander zu tun und arbeiten an der Entwicklung von weniger prunkvollen Gebäuden.

Architekt

Börsenmakler/Börsenmaklerin. Viel Geld, schöne Frauen, Yachten und noch mehr Geld. Hört sich an wie aus einem Traum. In Wahrheit jedoch schaffen es die meisten Börsenmakler und Börsenmaklerinnen nie an die Wall Street und katapultieren auch keine Menschen an aufblasbare Klett-Wände.

Börsenmakler

Fußballtrainer/in. Wer träumt nicht davon, eine große Mannschaft zur Weltmeisterschaft oder zu den Olympischen Spielen zu führen? Selten jedoch träumen wir davon, ein Team voll von tollpatschigen Sechsjährigen zu trainieren, oder?

Trainer

Rechtsanwalt/Rechtsanwältin. Die Wahrheit? Die Wahrheit, die viele nicht hören wollen ist die Tatsache, dass die meisten Menschen dieses Berufstandes mit Bergen an Formularen und Dokumenten zu kämpfen haben, der niemals kleine zu werden scheint.

Rechtsanwalt

Journalist/in. Journalistinnen und Journalisten sind die mutigsten Menschen der Welt und befinden sich immer direkt neben den größten Gefahrenherden dieser Welt. Manchmal ja, oftmals ist auch dieser Beruf zum Einschlafen.

Journalist

Lehrer/Lehrerin. Lehrerinnen und Lehrer sind Vorbilder und die Schüle respektieren ihre Lehrer, kommen nie zu spät und sind gewillt, jeden Tag viel zu lernen. Nicht wirklich, oder? In den meisten Fällen schrillt der Pausenton und alle rennen freudestrahlend davon.

Lehrer

Schriftsteller/in. Sie bereise fernen Länder, führen freie und aufregende Leben, fern von gesellschaftlichen Zwängen und voll von kulturellen und exotischen Erlebnissen – zumindest in ihren Gedichten.

Schriftsteller

Superstar. Gibt es ein besseres Leben? Alle kennen einen. Unmöglich, sich am Morgen unbemerkt einen Kaffee zu holen. Fans und Paparazzi lauern an jeder Ecke, kommen einem nah, wollen einen anfassen, betteln um Autogramme und Fotos. Und wer keine Zeit für Autogramme und das Erlernen der Tanzschritte hat, der wird von den Medien angegriffen.

Superstar

Die Realität ist nicht immer rosig. Aber Kopf hoch, uns bleibt ja immer noch der Fernseher, der uns auf Knopfdruck ein glamouröseres Leben bietet.

Jeannine für JobisJob

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>