Welttag des Buches und Sant Jordi in Katalonien

Am 23. April ist „Welttag des Buches und des Urheberrechts“ und da JobisJobs Hauptsitz in Barcelona ist, wollen wir Euch aus erster Hand verraten, wie es 1995 zu diesem internationalen Feiertag kam. Außerdem haben wir Kataloge, Blogs und Bestsellerlisten durchforstet und präsentieren vier Karrierebücher, die man gelesen haben muss.

Welttag des Buches_Sant Jordi

Der Welttag des Buches wurde 1995 während der 28. Generalkonferenz der UNESCO ausgerufen. Seitdem veranstalten Regierungen, Verlage und Buchhandlungen weltweit am 23. April jeden Jahres Initiativen, die die Freude am Lesen feiern. Anstoß zum „World Book Day“ gab unter anderem eine regionale Tradition aus Katalonien, autonome Region in Spanien, in ihrer Größe vergleichbar mit Baden-Württemberg, mit eigener Amtssprache und berühmt für atemberaubende Architektur und Protesten zur Unabhängigkeit.

Hier in Katalonien wird jedes Jahr am 23. April „Sant Jordi“ gefeiert und eine Rose an die Liebste und ein Buch an die Herren verschenkt.

SantJordiDie Straßen in Barcelona sind an diesem Tag noch überfüllter als sonst, an jeder Ecke werden Rosen verkauft und vom Verlag bis zur kleinen Buchhandlung, wer etwas auf sich hält, hat einen Stand auf der Straße und verkauft die Bestseller von gestern und morgen. An diesem Apriltag hat so gut wie jeder eine Rose oder ein Buch in der Hand und Touristen ohne Reiseführer bestaunen das Treiben mit Neugier. Sant Jordi ist der Patron der Region Katalonien und die Tradition Bücher und Rosen zu verschenken, geht auf eine Legende aus Zeiten der Kreuzzüge zurück. Der tapfere Edelmann Sant Jordi besiegte damals einen Drachen und befreite eine Prinzessin, woraufhin ein Rosenbeet wuchs. Es ist nicht ganz geklärt, wann die Katalanen anfingen Rosen zu verschenken und ob die Geschichte sich wirklich so ereignet hat – was aber auch nicht wirklich wichtig ist… :)

Der heilige Sant Georg soll am 23. April gestorben sein und ist Schutzpatron verschiedener Länder wie Georgien, Russland, Palästina oder England. Es kursieren genauso viele Versionen der Drachen-Legende oder zur Herkunft vom heiligen Georg, wie es Länder auf der Welt gibt. Der Brauch mit der Rose und dem Buch aus Sant Jordi RoseKatalonien inspirierte die UNESCO jedoch dazu, den 23. April zum Welttag des Buches zu erklären. Vielleicht spielte auch eine Rolle, dass der 23. April zusätzlich Geburts- oder Todestag folgender Schriftsteller ist: William Shakespeare, Miguel de Cervantes und Halldór Laxness.

Was wir besonders toll finden: Katalonien verschickt zum 23. April jeden Jahres eine Rose und ein Buch an alle befreundeten Staaten!

Am 23. April heißt es also rein ins Einkaufsgetümmel und ein Buch besorgen! Und damit jetzt keiner lange überlegen muss, welches Buch, haben wir wie bereits versprochen ein wenig recherchiert. Zu Ehren des Welttags des Buches schlagen wir Euch folgende vier Bücher vor, die allesamt ganz bestimmt karrierefördernd sind.

4 interessante Karrierebücher:


list_ok Profil Macht Karriere. Mit Self Branding zum beruflichen Erfolg von Petra Wüst

list_ok Rising Stars: Developing Millennial Women as Leaders von Dr. Elisabeth Kelan

list_ok Psychopathen. Was man von Heiligen, Anwälten und Serienmördern lernen kann von Kevin Dutton

list_ok Hört auf zu arbeiten! Eine Anstiftung, das zu tun, was wirklich zählt von Anja Förster

Karrierebücher

Im März konnten unsere Leser bereits eines der oben genannten Karrierebücher gewinnen und so viel können wir schon jetzt verraten: auch in den kommenden Monaten werden wir weiterhin tolle Bücher aus den unterschiedlichsten Bereichen verlosen, die aber natürlich alle direkt oder indirekt mit den Themen Beruf und Karriere zu tun haben werden!

Interessiert daran, diesen Blogbeitrag auf Englisch
oder Spanisch zu lesen?

 für JobisJob

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>