Archiv für den Monat: Juni 2013

6 kostenlose Tools für einen kreativen Lebenslauf

Dieser Beitrag wurde unter Artikel, Bewerbungstipps abgelegt und mit , , verschlagwortet am von plabram.

Humbug oder Zukunft?


Anschauliche Tools für kreativ aufbereitete CVs schießen momentan wie Pilze aus dem Boden. Im deutschsprachigen Raum sicherlich noch nicht sehr etabliert, und teilweise noch nicht einmal in deutscher Sprache zu haben, erfreuen sich die folgenden Anwendungen in den USA und Großbritannien zunehmender Beliebtheit. Letzten Endes ist ein individuell gestalteter Lebenslauf natürlich eine persönliche Entscheidung, es empfiehlt sich aber zusätzlich abzuwägen, wie solch ein Lebenslauf bei potenziellen Arbeitgebern ankommen könnte.

Aufgeschlossen gegenüber Lebensläufen, die nicht der Norm entsprechen, sind Arbeitgeber hierzulande eher in den so genannten kreativen Industrien, wobei es verschiedene Meinungen zu Bewerbungen gibt, die eindeutig aus dem Rahmen fallen. Was der eine Personaler für genial hält, findet der andere übertrieben, gar umständlich (Beispiel: Facebook Timeline oder ausgefallene Postsendungen). Wir haben die besten Kreativ-Tools einmal zusammengefasst und bewertet. Wer weiß, vielleicht sieht so ja die Zukunft aus!

Kostenlose Online-Tools fürs Personal Branding im Vergleich


Visualizelist_oklist_oklist_oklist_wronglist_wrong Alle wichtigen Ereignisse Ihrer Karriere können hier direkt von LinkedIn innerhalb weniger Sekunden zu einer individuellen Infografik zusammengefügt werden. Ansprechendes Design, simpel und übersichtlich, Personalverantwortliche benötigen aber unter Umständen detailliertere Informationen. Die Message, die am Ende übermittelt wird, beschränkt sich auf Dauer und Art der beruflichen Erfahrungen.

CuVitt list_oklist_oklist_wronglist_wronglist_wrong Bei diesem Online-Portfolio wird der Lebenslauf schon etwas detaillierter dargestellt. Da sich laut CuVitt die wenigsten ausreichend durch Ihren Lebenslauf repräsentiert fühlen, vereint diese Plattform wichtige Eckdaten und Persönliches sowie professionelle Werte und Ziele in einem. In der Anwendung etwas aufwendig und zurzeit noch wenig bekannt, fiel unsere Bewertung dementsprechend zögernd aus.

Vizifylist_oklist_oklist_oklist_oklist_wrong Definitiv eine abwechslungsreiche Plattform, vor allem interessant für Freelancer und alle diejenigen, die nach einer neuen und ästhetischen Darstellungsform ihres professionellen Selbst suchen. Bei Vizify können relevante Projekte, Fotos und Informationen am ansprechendsten dargestellt werden. Den traditionellen Lebenslauf oder die eigene Webseite wird diese Applikation wohl nicht ersetzen, kann aber als zusätzliches Tool oder simplere Variante genutzt werden, die den einen oder anderen momentan noch beeindrucken wird. Ein ähnliches Format findet man bei About.me.

graphiccv_vizify

Resunatelist_oklist_oklist_oklist_oklist_wrong Zurzeit lediglich für englischsprachige Märkte zu haben, kann diese CV-Bastelmaschine den eigenen Lebenslauf an Stellenausschreibungen anpassen. Relevante Keywords werden analysiert und fehlende zum Hinzufügen vorgeschlagen. Wer sich auf bestimmte Stellen im englischsprachigen Ausland bewerben will und sicherstellen muss, dass der Lebenslauf nicht schon ausgesiebt wird, bevor ihn ein Personaler überhaupt erst in die Finger bekommt, dem könnte diese Software eine große Hilfe sein.

QRHackerlist_oklist_oklist_oklist_wronglist_wrong Für die einen absolut unwichtig, für andere wahnsinnig interessant. Diese Website erstellt einen QR-Code zu jeder URL! Schon einmal überlegt den eigenen QR-Code zum LinkedIn- oder Xing-Account in den Lebenslauf einzubinden? Wenn ja, dann ist Bioping unter Umständen ähnlich interessant.

Resumuplist_oklist_oklist_wronglist_wronglist_wrong Eine weitere Grafik, die zum einen die aktuelle berufliche Situation darstellt und darüber hinaus Karriereziele und wichtige Schritte aufzeigt, die es zu erreichen gilt. Des Weiteren werden Stellenangebote sowie relevante Kontakte aus den sozialen Netzwerken aufgeführt, die einem beim Erreichen der beruflichen Ziele behilflich sein könnten. Die Vorschläge, die Resumup momentan macht, sind relativ vorhersehbar, könnten aber mit der Zeit und zunehmender Entwicklung interessanter werden.

Fazit:  Mit den oben genannten Tools kann man den einen oder anderen Personaler zurzeit noch beeindrucken. Verzichten sollte man auf Bewerbungen, die umständlich sind, sprich auf dem Schreibtisch oder beim Lesen stören könnten. Der Trend geht eindeutig richtig Online-Bewerbung, wobei natürlich die gleichen formalen Regeln bezüglich Rechtschreibung und Höflichkeitsformen gelten.

Bei Interesse gibt es hier weitere kostenlose Tools für einen Infografik-Lebenslauf sowie wunderschöne Beispiele an kreativen Lebensläufen und Bewerbungen.

Arbeitsmarkttrends Q3 2013: Die Manpower-Umfrage

Dieser Beitrag wurde unter Arbeitsmarkttrends, Artikel abgelegt und mit , , verschlagwortet am von plabram.

Jobaussichten für das dritte Quartal 2013


Die internationale Personalvermittlungsfirma Manpower veröffentlicht viermal im Jahr eine Studie zur aktuellen Arbeitsmarktlage. Für das dritte Quartal dieses Jahres wurden über 1.000 deutsche Unternehmen befragt und das Ergebnis gewährt Einblick in allgemeine Arbeitsmarkttrends sowie Einstellungsabsichten nach Regionen und Sektoren.

Beschäftigungstrends 2013

Beschäftigungsausblick_Manpower

Beschäftigungsausblick Q3 2013 (Quelle: Manpower Group)

Allgemein bleiben die Zahlen bezüglich Aussicht auf Neueinstellungen schwach aber stabil. Rund 9 % (im Q2 waren es lediglich 8 %) der befragten Arbeitgeber plante im dritten Quartal neue Arbeitnehmer einzustellen und rund 86% der Befragten sahen zurzeit der Befragung keine zukünftigen Veränderungen bezüglich der Anzahl ihrer Angestellten.


Neue Jobs nach Regionen

Die gute Nachricht ist, dass Arbeitgeber Neueinstellungen einplanen, wobei manche Regionen und Städte besonders positive Zahlen aufweisen. Die Manpower Studie stimmt in dieser Hinsicht mit unseren Daten überein und stellt fest, dass in München und Berlin die meisten Neueinstellungen zu erwarten sind. Beide Städte sind auch bei uns auf Platz 1 und 3, wenn es um die Anzahl der auf unserer Seite zu findenden Stellenangebote geht. Ebenso freuen können sich diejenigen, die mit einem neuen Job in Norddeutschland oder Frankfurt liebäugeln, weniger rosige Aussichten hat man laut Manpower aktuell im Ruhrgebiet. In der gesamten Bundesrepublik erwarteten Arbeitgeber neue Einstellungen, wobei die Werte im Norden und Osten ein wenig besser als im Rest Deutschlands ausfielen.

Regionen_Manpower

Wachstum nach Regionen Q3 2013 (Quelle: Manpower Group)

Wachstum einzelner Branchen

Wer plant im Finanz-, Immobilien-, Bergbau oder Rohstoffbereich anzuheuern, hat gerade die besten Chancen. Auch wenn der allgemeine Beschäftigungsausblick im Vergleich zum vorherigen Quartal nur leicht anstieg, wurden Neueinstellungen in sieben der befragten Sektoren vorausgesagt. Darunter, neben den oben genannten Branchen, in der Land- und Forstwirtschaft, im öffentlichen Sektor, der Transport- und Kommunikationsbranche, Energie und Versorgung sowie im so genannten produzierenden Gewerbe.

Sektoren_Manpower

Wachstum nach Sektoren Q3 2013 (Quelle: Manpower Group)

Internationale Arbeitsmarkttends

Arbeitgeber der weltweit größten Märkte scheinen weiterhin zurückhaltend, wenn es um Neueinstellungen und allgemeine Erwartungshaltungen geht. Im internationalen Vergleich fallen Jobaussichten besonders positiv in Brasilien, Taiwan, Panama, Peru und der Türkei aus. Im EU-Raum verzeichnet Großbritannien positive Entwicklungen, Italien, Irland und Spanien haben jedoch weiterhin mit schwachen Prognosen zu kämpfen. Diese Voraussagen beziehen sich aber natürlich lediglich auf die prozentuale Zunahme der Beschäftigungserwartung und nicht auf die realen Arbeitsplätze, die es in einer Marktwirtschaft zu vergeben gibt.

JobsisJob Arbeitsmarkttrends 2013 (Infografik)

Dieser Beitrag wurde unter Arbeitsmarkttrends, Infografik abgelegt und mit , verschlagwortet am von plabram.

Arbeitsmarkttrends Deutschland 2013


Auf der Suche nach einem Job in Deutschland? Hier finden Sie dich wichtigsten Arbeitsmarktdaten auf einen Blick:

Arbeitsmarkttrends_DE13

Diese Infografik ist für den schnellen Überblick gedacht. Sollten Sie Interesse an ausführlicheren Informationen und Daten haben, dann kontaktieren Sie uns gerne.

Willkommen beim JobisBlog!

Dieser Beitrag wurde unter Artikel, JobisJob News abgelegt und mit , verschlagwortet am von Lynn.

Liebe Leser,

nach mehreren erfolgreichen Monaten in englischer Sprache, gibt es nun auch einen JobisBlog für den deutschsprachigen Raum.

Wir planen hier in den nächsten Monaten interessante Beiträge rund um die Online-Jobsuche und das E-Recruiting sowie aktuelle Trends, Tipps und Amüsantes graphisch und redaktionell aufzubereiten. Unser Blog ist natürlich auch die beste Adresse, um sich über Neuigkeiten bezüglich unserer Webseite zu informieren.

An dieser Stelle wäre es wohl angebracht, uns und unsere Plattform noch einmal näher vorzustellen. JobisJob ist eine branchenübergreifende Jobsuchmaschine, welche Stellenangebote der renommiertesten Arbeitgeber und Jobbörsen zusammenfassend aufführt. Mit den vereinten Kräften eines internationalen Teams arbeiten wir an einer funktionalen und intelligenten Webseite, die individuelle Einstellungen zulässt, Arbeitgeberbewertungen von kununu aufzeigt und Stellenangebote mit den Kontakten Ihrer sozialen Netzwerken abgleicht, wenn Sie dem denn zustimmen.

Sollten Ihnen Meinungen oder interessante Anregungen auf der Zunge brennen, können Sie uns und den Lesern solche gerne als Kommentar mitteilen. Lassen Sie uns doch auch wissen, welche Veränderung Ihre Jobsuche vereinfachen würde! Denn wir entwickeln unsere Produkte stets weiter, probieren Neues aus und arbeiten fleißig an Verbesserungen. Über Gastbeiträge und Kollaborationen kann man mit uns natürlich auch jederzeit reden.

Viel Spaß beim Lesen und weiterhin viel Erfolg bei der Job- und Personalsuche!

JobisBlog